browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Familienurlaub in Esbjerg in Dänemark

Posted by on 18. Oktober 2012

Wer mit seinen Kindern einen Städteurlaub plant und dabei nicht in die Hauptstadt Kopenhagen fahren möchte, findet im kleineren Esbjerg im Südwesten Jütlands zahlreiche Möglichkeiten für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung. Als Wahrzeichen der Stadt gilt der im Jahr 1897 erbaute Wasserturm, der als Ausstellungsraum genutzt wird. Die Lage am Wattenmeer verleiht Ejsberg eine einzigartige Atmosphäre. Vom Hafen aus starten regelmäßig Schiffe zu Rundfahrten. Ein Highlight für den Nachwuchs ist die Teilnahme an einer Robbensafari. Wer sich dafür interessiert, Robben in freier Wildbahn zu beobachten, fährt einfach zu Hafen. Die Tickets für die Rundfahrten können bei den meisten Anbietern direkt an Board gekauft werden. Wer den Urlaub in Dänemark verbringen möchte und einen Aufenthalt in Esbjerg plant, sollte unbedingt auch den Nationalpark Wattenmeer besuchen. In dieser einzigartigen Naturlandschaft findet man die meisten Zugvögel in ganz Dänemark. Ist das Wetter einmal nicht passend für Outdoor Aktivitäten, bietet sich ein Besuch im Schwimmstadion an. Im größten Hallenbad Dänemarks warten ein Babybecken und Wasserrutsche auf die kleinsten Gäste. Die Erwachsenen entspannen gerne im Whirlpool oder ziehen im Sportbecken ihre Bahnen. Esbjerg bietet eine der längsten Fußgängerzonen in ganz Dänemark. Hier findet man nette Mitbringsel für die Freunde und Familienmitglieder daheim.

Weitere Tipps für Urlaubsaktivitäten

Wer im Winter nach Esbjerg kommt, kann mit der ganzen Familie auf dem Marktplatz bei freiem Eintritt eislaufen gehen. In der ganzen Stadt findet man zahlreiche gepflegte Spielplätze, wo sich die Kleinen nach Herzenslust austoben können. Im Fischerei- und Seefahrtsmuseum können Kinder und Erwachsene einiges über das Leben auf See lernen. Während der Ferienzeit wird für die Kinder ein abwechslungsreiches Programm geboten. Sie können zum Beispiel dem Bernsteinschleifer bei der Arbeit zusehen oder lernen wie man ein Fischernetz anfertigt. Für Regentage bietet sich auch ein Besuche im Kunstmuseum an. Wer im Urlaub mobil ist, macht mit den Kindern am besten Ausflüge entlang der Wattenmeerküste. Hier kann man Krebse beobachten, Muscheln sammeln und Sandburgen bauen.