browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Wenn man im Urlaub mal krank wird

Posted by on 29. Juni 2012

Ein Bekannter reiste mit einem Freund durch Asien. In Indonesien bekamen beide so starken Brech-Durchfall, dass sie in kürzester Zeit an Gewicht verloren und sehr schwach wurden. Die von Zuhause mitgenommenen Arzneimittel schlugen nicht an. Da ihr Zustand immer bedenklicher wurde, suchten sie eine Apotheke auf. Mit Händen und Füssen verdeutlichten sie ihr Anliegen. Der Apotheker lächelte – offensichtlich waren sie nicht die ersten Patienten mit diesem Problem – und gab ihnen ein starkes Medikament, das den Durchfall augenblicklich stoppte. Binnen kurzen normalisierte sich ihr Gesundheitszustand.

So schlimm muss es natürlich nicht kommen. Um den wohl verdienten Urlaub auf jeden Fall sorglos genießen zu können, lohnt es sich, Vorkehrungen zu treffen:

Checkliste Reiseapotheke

  • Überprüfen Sie Ihre Reiseapotheke auf Vollständigkeit. Ablaufdatum?
  • Was neben den persönlichen Medikamenten immer hineingehört, sind Heftpflaster, Wundversorgungs- und Desinfektionsmittel sowie eine Verbandsschere und eine Pinzette. Weiter Medikamente gegen Übelkeit, Durchfall, Verstopfung, Erkältung und schmerz- und fiebersenkende Mittel. Denken Sie auch an Sonnencreme, Schutz vor Insektenstichen und Heilsalbe, für den Fall, dass der Haut doch etwas passiert ist.
  • Wählen Sie eher Tablette als Tropfen, da Fläschchen leicht zerbrechen.
  • Wenn Sie in heiße Länder reisen, kann eine Kühlbox hilfreich sein. Medikamente müssen vor Licht und Wärme geschützt werden.
  • Nehmen Sie wichtige persönliche Arzneimittel ins Handgepäck.
  • Sie können sich in der Apotheke beraten und ihre Reiseapotheke individuell zusammenstellen lassen.

    Und wenn alles nichts hilft…

    Warten Sie nicht, wenn die mitgenommenen Arzneien nichts nützen. Suchen Sie einen Arzt oder eine Apotheke auf. Ein Wörterbuch kann Ihnen hier gute Dienste leisten: Je besser Sie Ihre Beschwerden beschreiben können, umso eher kann Ihnen geholfen werden.

    Sicher in den Urlaub

    Schließen Sie eine Reiseversicherung ab. Die Krankenversicherung für das Ausland soll medizinische Kosten und im Notfall auch den Rücktransport umfassen.

    Übrigens stellen Mediziner fest, dass wir häufig gerade zu Beginn der Ferien erkranken. Der Grund: Sobald der Stress nachlässt, suchen sich Infekte oder einfach die angestaute Müdigkeit ihren Weg. Die Lösung: Versuchen Sie, schon in den letzten Arbeitstage verstärkt Pausen einzubauen und mehr zu schlafen.
    Schöne Ferien!